Tradition

Licht

Am 21. Dezember ist der kürzeste Tag des Jahres. Bereits früh bricht die Nacht herein und es herrscht Dunkelheit. Wichtiger denn je ist in diesen Tagen das Licht. Verzweifelt versucht der Mensch die Dunkelheit zu vertreiben, auf den Straßen und in den Häusern. Doch ich möchte nicht vom allseits bekannten Licht durch Elektrizität oder Feuer schreiben. Nein, gemeint ist das Licht im Herzen der Menschen.

24:35 Gott ist das Licht der Himmel und der Erde. (…) Licht über Licht. Gott führt zu seinem Licht, wen Er will, und Gott führt den Menschen die Gleichnisse an. Und Gott weiß über alle Dinge Bescheid.

Nur durch und mit Gott können wir dieses Licht finden. Dies gilt für alle Menschen, jede*n Gläubige*n, jede*n Gottergebene*n (Muslim*innen), egal aus welcher Religion.

5:46 Und wir ließen hinter ihnen her Jesus, den Sohn der Maria, folgen, dass er bestätige, was von der Thora vor ihm da war. Und wir gaben ihm das Evangelium, das (in sich) Rechtleitung und Licht enthält, damit es bestätige, was von der Thora vor ihm da war, und als Rechtleitung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen.

Wo bleiben bei all den religiösen und traditionellen Bräuchen die Liebe und das Licht der Herzen? Lange schon sind diese zum «Kommerz» verkommen. Viel Geld wird ausgegeben, doch nicht zum Zweck der Nächstenliebe, wie man meinen sollte. Nein, für die perfekte Dekoration, das Geschenk und das Festtagesessen. Es heißt wir sollen uns besinnen, doch sind alle wie von Sinnen.

So sicher wie die Sonne am Himmel steht, ist Licht in uns. Doch allzu oft verdecken uns Wolken das Licht. Bei der Sonne vertrauen wir selbst nach vielen Regentagen darauf, dass sie noch da ist. Und so sollten wir auch auf unser Licht vertrauen, denn es ist und war immer da.

Lasst uns fern ab von Traditionen das Licht in uns wiederfinden. Allein oder im Miteinander, in der Stille, im Gebet, im Herzen, in der Seele. Damit die Tage lichterfüllt sind, wenn keine Kerze brennt. Damit die Tage lichterfüllt sind, wenn dein Herz rennt.

Oh Herr du bist das Licht und von dir ist das Licht so vervollkommne unser Licht.

Bittgebet eines Freundes

Lichterfüllte Tage

Podcast #9 – Autoritarismus mit Ilir Maliqi

Die neunte Episode behandelt mit unserem Gast Ilir Maliqi den Autoritarismus, wieso wir auch in der Religion dafür anfällig sind und wie wir uns davor wappnen können.

Powered by RedCircle

Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.

Auf Spotify anhören:

Auf unserem YouTube-Kanal:

Verwendete Musik:
Intro: Broke For Free – Something Elated
Interlude: Isolated by Kevin MacLeod (Link, License)
Outro: Terminal by Kevin MacLeod (Link, License)

Unser Podcast mit weiteren Episoden ist auch hier verfügbar:

Video-Podcast mit Dr. Elham Manea: Islamismus beginnt dort, wo wir ihn zulassen

Eine Spezialepisode mit der Politologin Dr. Elham Manea über Islamismus.

Powered by RedCircle

Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.

Dr. Elham Manea ist Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich und auch bekannt als Autorin und Menschenrechtaktivistin. Sie studierte in Kuwait, Jemen und den USA und erlangte ihre Habilitation mit ihrer Arbeit „The Arab State and Women’s Rights. The Trap of Authoritarian Governance“ (Der arabische Staat und Frauenrechte. Die Falle autoritärer Regierungsführung). Ihre Forschungsfelder umfassen Rechtspluralismus und Islamisches Gesetz, Politik der arabischen Halbinsel (Jemen & Saudi-Arabien), Gender und Politik im arabischen Raum und Politischer Islam. Sie erforscht also unter anderem den Islamismus aus mehreren Aspekten gleichzeitig.

Elham Maneas arabischer Artikel über Kopftuch:
https://www.ssrcaw.org/ar/show.art.asp?aid=271893

Elham Maneas Buch: Der alltägliche Islamismus – Terror beginnt, wo wir ihn zulassen

Unsere Medienmitteilung: Je suis Samuel! Je suis prof! Je suis Meinungsfreiheit!

Auf Spotify anhören:

Auf unserem YouTube-Kanal:

Verwendete Musik:
Intro: Broke For Free – Something Elated
Outro: Desert City by Kevin MacLeod (Link, License)

Unser Podcast mit weiteren Episoden ist auch hier verfügbar:

Podcast #8 SzVdK: Gehorsam gegenüber Gesandten

Die achte Episode zur Reihe Schlüssel zum Verständnis des Koran (SzVdK) über den spirituellen Gehorsam gegenüber Gesandten, wieso wir keinen Unterschied zwischen irgendeinem Gesandten machen dürfen und wieso die Gesandtschaft stets die Botschaft Gottes meint.

Powered by RedCircle

Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.

Auf Spotify anhören:

Auf unserem YouTube-Kanal:

Verwendete Musik:
Intro: Broke For Free – Something Elated
Outro: Vekil – Zufriedenheit aus dem Album Die Wahrheit mit freundlicher Genehmigung unseres Bruders Vekil

Unser Podcast mit weiteren Episoden ist auch hier verfügbar:

hadith_vs_koran

Podcast #7 SzVdK: Traditionelle Barrikaden

Die siebte Episode zur Reihe Schlüssel zum Verständnis des Koran (SzVdK) über traditionelle Barrikaden, die irreführende Autorität von Gelehrten und wieso Gott alleine der Lehrer des Korans ist.

Powered by RedCircle

Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.

Auf Spotify anhören:

Auf unserem YouTube-Kanal:

Verwendete Musik:
Intro: Broke For Free – Something Elated
Outro: Vekil – Zufriedenheit aus dem Album Die Wahrheit mit freundlicher Genehmigung unseres Bruders Vekil

Unser Podcast mit weiteren Episoden ist auch hier verfügbar:

«Ich habe kein Problem mit einer Frau als Vorbeterin»

[…]

«Unser Verein ist weder liberal noch konservativ. Das sind politisch konnotierte Begriffe. Wir verstehen uns als Gottergebene, was Muslime auf Arabisch heisst», sagt Adigüzel. Damit meint er: Gott zu folgen – aber Traditionen neu zu interpretieren.

[…]

Eine Anmerkung zum Text:

Den Begriff „Vorzeige-Muslim“ hat die Redaktion von SRF Kultur gewählt und trotz Korrektur-Vorschlag beibehalten. Das ist keine Umschreibung, die Kerem Adıgüzel wählen würde. Auch mit dem Ausdruck „fortschrittlicher Islam“ haben wir unsere Probleme, da wir im Prinzip einen Rückschritt machen, nämlich zurück zur Lesung, zum Koran. Der Koran selbst ist fortschrittlich, nicht unsere Lesart.

Lesen auf: SRF Kultur: Fortschrittlicher Islam – Ich habe kein Problem mit einer Frau als Vorbeterin