Hadith und Sunna

Gott allein, der Einzige als Einziger?

Genügt GOTT nicht als Zeuge?

GOTT bezeugt, dass es keine Gottheit außer IHM gibt. Ebenso bezeugen dies die Engel und die Wissenden. Es gibt keine Gottheit außer IHM. ER ist der Mächtige, der Weise. Bei GOTT gilt die Ergebenheit als Glaubenssystem. Diejenigen, die die Schrift empfangen haben, wurden erst uneins, nachdem das Wissen zu ihnen gekommen ist. Wer die Zeichen GOTTES ablehnt, so ist GOTT schnell im Abrechnen. [3:18-19]

Was dich an Gutem trifft, kommt von GOTT und was dich an Schlimmen trifft, kommt von dir selbst. Und Wir haben dich als einen Gesandten zu den Menschen entsandt. Und GOTT genügt als Zeuge. [4:79]

Doch GOTT bezeugt durch das, was ER zu dir hinabgesandt hat, dass ER es mit SEINEM Wissen sandte; auch die Engel bezeugen es; und GOTT genügt als Zeuge. [4:166]

Die Ablehnenden sagen: „Du bist kein Gesandter.“ Sag: „GOTT genügt als Zeuge zwischen mir und euch, und auch der, der Kenntnis der Schrift hat.“ [13:43]

Sag: „GOTT genügt als Zeuge zwischen mir und euch. ER kennt und durchschaut seine Diener.“ [17:96]

Sag: „GOTT genügt als Zeuge zwischen mir und euch. ER weiß, was in den Himmeln und was auf Erden ist. Und diejenigen, die das Falsche annehmen und GOTT ablehnen, das sind die Verlierenden.“ [29:52]

Und wenn sie sagen: „Er hat ihn erfunden.“ Sag: „Wenn ich ihn erfunden hätte, dann nützt ihr mir nichts vor GOTT. ER weiß am Besten, in was für Reden ihr euch vergeht. ER genügt als Zeuge zwischen mir und euch. ER ist Der Vergebende, Der Barmherzige. [46:8}

ER ist es, Der SEINEN Gesandten geschickt hat mit der Führung und dem Glaubenssystem der Wahrheit, dass ER sie siegreich mache über jede andere Religion. GOTT genügt als Zeuge. Mohammed ist der Gesandte GOTTES. [48:28-29]

.

Der Ausdruck: „la elaha ella Allah“
Es gibt keine Gottheit außer GOTT

Wenn man zu ihnen sagte: „Es gibt keine Gottheit außer GOTT„, waren sie hochmütig“ [37:35]

Wisse darum, dass es keine Gottheit gibt außer GOTT, und bitte um Vergebung für deine Fehler und für die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen. GOTT weiß, wo ihr verkehrt und wo ihr euch aufhaltet. [47:19]

.

Wer spricht von einem anderen Zeugnis neben dem der Einheit GOTTES?

„Wenn die Heuchler zu dir kommen, sagen sie: „Wir bezeugen, dass du der Gesandte GOTTES bist.“ GOTT weiß, dass du SEIN Gesandter bist. Doch GOTT bezeugt, dass die Heuchler Lügner sind.“ [63:1]

.

GOTT  ALLEIN!

Das Prinzip, welches im Vers 39:45 besprochen wird, wird von den meisten nicht verstanden. Es ist erstaunlich warum dies so ist.
Zuerst vergleichen wir die fünf verschiedenen Übersetzungen dieses Verses, wobei keiner von den Übersetzern verstanden hat, worum es geht.

[Ahmadeyya]: Wenn ALLAH, der Einzige, genannt wird, dann krampfen sich die Herzen derer, die nicht ans Jenseits glauben, in Widerwillen zusammen; werden aber die genannt, die statt IHM (verehrt werden), siehe, dann beginnen sie zu frohlocken.

[M.A. Rassoul]: Und wenn ALLAH als Einziger genannt wird, dann krampfen sich die Herzen derer, die nicht an das Jenseits glauben, in Widerwillen zusammen; werden aber die genannt, die statt IHM (verehrt werden), siehe, dann beginnen sie zu frohlocken.

[Rudi Paret]: Wenn ALLAH allein erwähnt wird, krampft sich denen, die nicht an das Jenseits glauben, das Herz zusammen. Wenn aber diejenigen (Götter) erwähnt werden, die es (angeblich) außer IHM gibt, sind sie gleich froh (und glücklich).

[Max Henning]: Und wenn ALLAH der Einzige genannt wird, dann krampfen sich die Herzen derer zusammen, die nicht ans Jenseits glauben, wenn aber jene neben IHM genannt werden, alsdann sind sie erfreut.

[Ludwig Ullmann]: Wird ALLAH als des einzigen GOTTES gedacht, schrecken die Herzen derer zusammen, welche nicht an ein zukünftiges Leben glauben; freuen sich aber, wenn ihrer Götzen, welche sie statt IHM verehren, gedacht wird.

Also, was ist denn so schwer? Warum können vier von fünf Übersetzern das Wort „wahdahu“, was allein bedeutet, nicht richtig übersetzten? Das Problem liegt wohl an der Tradition der man dem wahren Wort Gottes im Koran gegenüber den Vorzug gibt. GOTT wiederholt und bestätigt mehrfach, dass das erforderliche Einheitszeugnis von uns „Es gibt nur einen GOTT“ ist. Die Leute, die GOTT ALLEIN nicht erwähnen können und es somit für nötig erachten IHM den Prophet Mohammed [Friede über alle Diener GOTTES, die er erwählt hat] beizugesellen, können es nicht sehen, was ER mehrfach wiederholt hat. ER, GOTT allein genügt als Zeuge, der bezeugt, dass Mohammed tatsächlich SEIN Gesandter ist. GOTT bestätigt auch in 3:18 wie man bezeugen muss, und bringt uns bei, dass ER sowie die Engel und die Wissenden bezeugen, dass es nur einen GOTT gibt. ER schließt somit aus, dass man diesem Zeugnis eine Beifügung zugesellen darf.

18:109 Sag: „Wenn der Ozean Tinte der Wörter meines HERRN wäre, dann wird der Ozean auslaufen bevor die Wörter meines HERRN zu Ende gehen, sogar wenn wir den Vorrat verdoppeln würden.“

Dieser wichtige Vers zeigt uns, warum der Koran diese Anzahl von Kapiteln, mit der bestimmten Anzahl von Versen, Wörtern und Buchstaben enthält. GOTT besitzt eine unendliche Anzahl von Wörtern und Ausdrücken, die ER verwenden kann. Trotzdem schickt ER uns diese begrenzte Anzahl von Wörtern, weil sie alles was wir brauchen, um die Erlösung zu gewinnen, beinhalten.

Auch wenn Milliarden von Ablehnern dagegen stehen, und für ewig darauf bestehen, dass das Einheitszeugnis der Gottergebenheit (Islam) aus zwei Teilen besteht. Auch wenn sie noch so oft sagen, dass man die Sendung des Propheten Mohammed bestätigen muss um ein Muslim (Ergebener) zu sein, so steht der Koran klar gegen jene – für ewig: 0 Vorkommnisse für den 2. Teil ihres Zeugnisses im Glaubensbekenntnis (shahadah) der Gottergebenheit (Islam). Interessanter Weise wird dieser zweite beigefügte Teil im Koran nur einmal erwähnt. Und dies wie oben angezeigt, im Kapitel die Heuchler. „Wenn die Heuchler zu dir kommen, …“ [63:1]

An einer anderen Stelle, nämlich 40:12 sieht es bei den 5 Übersetzern anders aus:

[Ahmadeyya] : «Dies ist so, weil ihr ungläubig bliebt, als ALLAH allein angerufen wurde, doch als IHM Götter zur Seite gesetzt wurden, da glaubtet ihr. Die Entscheidung ist allein bei ALLAH, dem Hohen, dem Großen.»
[M.A. Rassoul]: „Dies ist so, weil ihr ungläubig bliebt, als ALLAH allein angerufen wurde; doch als Ihm Götter zur Seite gesetzt wurden, da glaubtet ihr. Die Entscheidung liegt allein bei ALLAH, dem Hohen, dem Großen.“
[Rudi Paret] : (Ihnen wird erwidert: „Nein. Ihr kommt in die Hölle) Dies (zaalikum) geschieht euch darum, dass ihr nicht glaubtet, wenn immer ALLAH allein angerufen wurde, dass ihr aber glaubtet, wenn man ihm (andere Götter) beigesellte. Und die Entscheidung steht ALLAH zu, dem Erhabenen und Großen.“

[Max Henning]: „Solches (ist eure Strafe) die weil ihr, als ALLAH, der Einige, verkündet ward, ungläubig ward; doch wenn Ihm Gefährten gegeben wurden, dann glaubtet ihr. Doch das Gericht ist ALLAHs, des Hohen, des Großen.“

[Ludwig Ullmann]: (Aber es wird ihnen geantwortet werden:) „Diese Strafe erhaltet ihr deshalb, weil ihr ungläubig gewesen seid, als man euch zu ALLAH, dem einzigen GOTT, einlud, und nur geglaubt habt, wenn man von Götter statt Ihm sprach. Nur ALLAH, dem Höchsten, und Erhabensten, geziemt die Entscheidung.“

Um die vorhandene Korruption in den Übersetzungen aufdecken zu können, muss man zwei arabische Wörter verstehen.

1. Wahdahu bedeutet ALLEIN. Das Thema der beiden besprochenen Verse lautet wie folgt. Wenn GOTT ALLEIN erwähnt oder gerufen oder zu IHM ALLEIN eingeladen wird, so lehnen die Ungläubigen diese Tatsache ab. Sie bestehen darauf, zu ihrem menschlichen bzw. symbolischen Idol einzuladen. Sie können somit den Ruf,  GOTT alleine zu folgen und dienen, IHN alleine zu ehren, nicht ertragen.

In 9:31 kritisiert der Koran diese Lage sehr scharf  und verkündet, dass die Menschen immer ihre Schriftgelehrten und Priester, Mönche, Imams, usw. zu ihren Herren machen. Blindlings befolgen sie das ihnen Aufgetragene. Somit lassen sie sich mühelos manipulieren und ausnutzen. Viele Menschen ergeben sich den Lehren der professionellen Schriftgelehrten voll und ganz. Dies auch dann noch, wenn sie klar sehen, dass sie dem Wort GOTTES widersprechen. In 9:31 wird bestätigt, wie das Bezeugnis der Gottergebenheit zu formulieren ist. Nämlich, „Es gibt keinen Gott außer IHM“. Und da besteht der Koran ganz scharf und klar darauf, dass dies ALLEINE das Bezeugnis der Gottergebenheit ist, und dass man keine Idole mit (neben) GOTT erwähnen soll (darf).

2. sharaka: Im Gegensatz zu wahdahu steht das Verb sharaka. Es bedeutet einfach beteiligen lassen, teilen lassen ohne eine bestimme Form zu definieren. Dieses Verb muss nicht in Verbindung mit GOTT vorkommen. Auf arabisch sind z.B. Scharika (Firma, Unternehmen) und Schariek (Teilhaber) von derselben Wurzel abgeleitet.

Aus den Versen 39:45 und 40:12 verstehen wir nun ganz klar: Wenn GOTT ALLEINE erwähnt wird, ALLEINE gerufen wird, zu IHM ALLEINE eingeladen wird, dann findet man die Menschen, die nicht fest genug ans Jenseits glauben, schlecht gelaunt. Sie lehnen es ab, diesem Ruf zu folgen. So aber ihre Idole neben GOTT erwähnt werden, werden sie froh und akzeptieren die Einladung. Die „angeblichen“ Monotheisten, die die Schrift erhalten haben (Juden, Christen und Muslime) sind es, welche den Dienst an GOTT verweigern, sollten ihre Propheten und Idole, Schriftgelehrten, Mönche, Priester, Scheichs, Imame, Mullahs, usw. nicht miteinbezogen werden. Der Ruf zu GOTT ALLEINE quält sie, sie können ihn nicht ertragen. Es fehlt ihnen ihr Leben ganz ALLEINE von GOTT abhängig zu machen. Wenn man neben ihnen sagt, es gibt keinen GOTT außer dem Einzigen GOTT, dann müssen die Idol-Verehrer ihr Idol im nächsten Teil erwähnen. Bei den angeblichen Muslime sind diese Idole soweit bekannt: Der Prophet Mohammed, seine Freunde, seine Familie, die Hadith-Überlieferer, die Schriftgelehrten, die Scheichs und Imame.

Gegen den Willen GOTTES und sogar gegen die Lehren des Propheten, bestehen sie darauf, dass die erste Säule des Islam „Das Zeugnis ablegen, dass es nur einen GOTT gibt“ aus zwei Teilen besteht. Es kann für sie nicht vollständig sein, wenn man nicht bezeugt, dass Mohammed der Gesandte GOTTES ist. Wenn man ihnen sagt, dass das Bekenntnis so nicht richtig ist, dass es diesen zweiten Teil des Bekenntnisses vor GOTT gar nicht gibt, dann fangen sie an Lehm auf die Gesichter zu werfen. Sie sagen man sei ein Feind des Propheten, und dass man ihn als Prophet ablehnt. Danach fangen sie an Ahadith zu zitieren, wie der Prophet prophezeit habe, dass man ihn ablehnen wird, und damit nicht mehr zu ihm gehört.

Woow! Welche Prophezeiung! Wie kann man den Propheten Mohammed, den Gesandten GOTTES ablehnen und sein Feind sein, wenn man den Koran, der durch seinen Mund zu uns gekommen ist, akzeptiert? Wie kann man so korrupt und schief denken? Wir sagen hier, wir akzeptieren den Koran, der durch den  Propheten Mohammed zu uns gebracht wurde. Das heißt, wir akzeptieren ihn als Propheten des Ewigen, Einen GOTTES. Wir lehnen es ab, dass man GOTT etwas oder jemanden beigesellt, egal auf welcher Ebene.

Der wahre Weg führt zu GOTT ALLEINE, gebührt GOTT ALLEINE und gehört GOTT ALLEINE.
ER hat keine Partner.

 

 

Sag: Er ist GOTT, ein Einziger.
Der selbst-existierende Ewige GOTT.
ER zeugt nicht und wurde nicht gezeugt.
IHM gleicht ist keiner. Koran 112:1-4

Wieso Ahadith in den Müll gehören

Eine Debatte zwischen Edip Yüksel und Daniel Lomax

Daniel Lomax:

Ich habe drei Fragen an Yüksel:

  1. Wie können Sie behaupten, dass mehrere tausend Sahih Ahadith notwendigerweise falsch sind, während Sie nur wenige Sahih Ahadith zitieren, die einen fraglichen Inhalt aufweisen? Ist das nicht eine Verallgemeinerung aus spärlichem Material?
  2. Wieso setzen Sie voraus, entweder alle Sahih Ahadith abzulehnen oder sie alle zu akzeptieren? Wieso sollten wir nicht jeden Hadith, basierend auf seinem individuellen Verdienst gemäß all der verfügbaren Daten über seinen Isnad (Überlieferkette), seine Überlieferer usw. beurteilen?
  3. Angenommen, wir beenden den Gebrauch von Ahadith als eine Quelle der Information über den Propheten, sein Leben und seiner Laufbahn, dann sehen wir, dass der Koran selber sehr wenig über das Leben des Propheten aussagt. Er sagt auch nichts darüber, wie er zusammengestellt wurde.

Die Historizität des Koran basiert auf Ahadith. Wir wissen es dank den Ahadith, wie der Koran zusammengestellt wurde und ebenso wissen wir über die Ahadith wie das Leben des Propheten war.

YÜKSEL: Hier sind meine Antworten:

1. Enthält irgendein Buch einige Lügen (wovon wir mehr als nur „wenige“ Beispiele haben), dann ist die Bestätigung dieses Buches unzuverlässig. Wenn Sie Dutzenden von wiederholten Erfindungen als vertrauenswürdigen (Sahih) Ahadith begegnen, wie können Sie sich dann immer noch auf andere Überlieferungen des gleichen Buches stützen?

2. Jeden Hadith über seinen individuellen Verdienst zu beurteilen möge attraktiv für diejenigen erscheinen, die mit Gottes Buch nicht zufrieden sind, aber es ist eine Zeitverschwendung und eine trügerische Methode. Wenn das authentifizierende Merkmal der Überlieferer (sanad) keine Authentizität über die Quelle des Hadith geben kann, dann wird die einzige Lösung über den Inhalt des Hadith (matn) zu entscheiden sein; Diese Entscheidung wird dann von unserem persönlichen Wunsch und unseren derzeitigen Neigungen abhängen. Wie können wir entscheiden, welcher Hadith einen Verdienst aufweist? Wie können wir entscheiden, welcher Hadith akkurat ist? Wir könnten sagen: „Wenn wir sie mit dem Koran vergleichen!“ Aber, was bedeutet das genau? Wenn „ich“ es bin, der einen Hadith mit dem Koran vergleicht, dann bin es wieder „ich“, der darüber entscheidet, ob er dem Koran widerspricht oder nicht und schließlich werde ich dann mit denjenigen Ahadith enden, die „meine“ persönliche Sicht des Korans unterstützen. In diesem Fall können Ahadith nicht als Erklärung des Korans dienen. Sie werden meine Einstellung gegenüber dem und mein Verständnis des Koran bestätigen; mit buchstäblich geschmackloser, grammatikalisch lahmer Sprache… darüber hinaus: was über die Ahadith, die Extra-Pflichten und –Verbote mit sich bringen?

3. Nochmals, es gibt viele Ahadith über das Leben des Propheten, die mit einem nüchternen Verstand nicht akzeptiert werden können. Sie werden mehrmals in sogenannten authentischen Büchern überliefert. Wir können nicht eine Geschichte von einem Mischmasch an Überlieferungen kreieren, mit einer subjektiven Methode des „Herausgreifens und Auswählens“. Wir können mehrere sich widersprechende Portraits von Mohammed aus diesen Ahadith ableiten. Für die rein geschichtlichen Geschehnisse, die von ihrer Moral und religiösen Bedeutung isoliert sind, können wir sagen, dass sie nicht Teil der Religion sind und dass wir sie nicht für unser Heil brauchen. Ich habe nie gesagt: „wir sollen Ahadith nicht lesen.“ Im Gegenteil, wir können die Bücher der Ahadith studieren um eine ungefähre Idee über die Leute und der Geschehnisse dieser Zeit zu erhalten. Wir können sogar eine „Vermutung“ über die Geschichte aufstellen, ohne sie Gott oder Seinem Propheten zu unterstellen. Bitte vergessen Sie bitte nicht, dass die „Geschichte“ nicht immun gegen die Filtration, die Zensur und die Verzerrung der herrschenden Klasse ist. Sie können mehrere Versionen der Geschichte (!) bezüglich der frühen Ära des Islams lesen. Lesen Sie nur die sunnitische und die schiitische Geschichte.

4. Wir können Gottes häufige Äußerung nicht außer Acht lassen, dass der Koran detailliert, komplett, klar und leicht zu verstehen ist. Was denken Sie über den Vers 17:46?

„Wenn du deinen Herrn nennst, im Koran ALLEINE, kehren sie von dir ab mit Abneigung.“

5. Ahadith-Bücher sind voll von widersprüchlichen Lehren. Sie führen uns schließlich zu einer sanktionierten und gerechtfertigten Sektendivision im Namen des Propheten. Ihre wirkliche Natur ist ein weiterer Beweis, dass Ahadith-Sammlungen nicht göttlich sein können, da Gott Sein Wort und Seine Religion wie folgt beschreibt:

4:82 Wieso studieren sie den Koran nicht gründlich? Wäre es von jemand anderem als Gott, fänden sie mehrere Widersprüche in ihm.

Dieser Vers widerlegt klar das traditionelle Argument, dass Ahadith-Bücher andere Offenbarungen neben dem Koran enthalten, weil die Folger von Hadith und Sunna fälschlicherweise Verse über den Koran Ahadith zuschreiben, wie zum Beispiel:

53:2-4 Euer Freund (Mohammad) ist weder verirrt noch im Unrecht, und noch spricht er aus eigener Neigung. Es ist eine inspirierte Offenbarung.

Weiterhin beschreiben die Verse 39:27-28 den Koran, und der darauffolgende Vers unterscheidet die göttliche Lehre von anderen Lehren.

39:29 Gott führt das Gleichnis von einem Mann an, den viele miteinander zerstrittene Herren gemeinsam besitzen und einem Mann, der nur einem einzigen Herrn gehört. Sind die beiden etwa gleich? Gott sei gepriesen! Die meisten aber wissen es nicht.

Offensichtlich sind die Überlieferer der Ahadith „zerstrittene Herren“ während der Koran eine konsistente Quelle ist.

6. Geben Sie mir einen, nur einen „Hadith“, von welchem Sie glauben, dass er nötig für meine Heilung neben dem Koran ist. Wenn Sie nicht bereit sind die Notwendigkeit und die Genauigkeit eines einzelnen Hadith zu diskutieren, dann geben Sie bitte von ihrer Einladung zu Hadith und Sunna auf.

DISKUSSION ÜBER DAS THEMA

YÜKSEL: Enthält irgendein Buch einige Lügen (wovon wir mehr als nur „wenige“ Beispiele haben), dann ist die Bestätigung dieses Buches unzuverlässig. Wenn Sie Dutzenden von wiederholten Erfindungen als vertrauenswürdigen (Sahih) Ahadith begegnen, wie können Sie sich dann immer noch auf andere Überlieferungen des gleichen Buches stützen?

LOMAX: Es ist sicher, dass die gebundene Sammlung der Zeugnisse eines jeden Gerichtes einige Lügen und Fehler enthält. Die Verlässlichkeit jedes Beweisstückes bleibt fraglich. Wo die Überlieferer übereinstimmen, wo es keine unüberbrückbaren Widersprüche mit dem Koran gibt, wo der Hadith nicht gegen den Tawhid geht, etc., wären wir sehr wohl berechtigt daran, diesen als zuverlässig zu akzeptieren. Und wenn ein Sammler tausend Ahadith sammelt und einige Fehler macht, gehört er weder verdammt noch gilt er als unzuverlässig.

YÜKSEL: Kein einziges Gericht wird das Zeugnis von Bukhary akzeptieren, der widersprüchliche Ahadith über den Propheten Mohammed gesammelt hat, von Generation zu Generation überliefert bis 200 Jahre nach dem Tod des Propheten. Sie versuchen die Anzahl der Fehler zu minimieren. Es sind Hunderte von Lügen und nicht „wenige Fehler“. Und es sind schlimme: Sie unterstellen Gott lächerliche und widersprüchliche Gesetze und Wörter. Sie erstellen eine menschengemachte Religion im Namen Gottes! Sie sind voll von Beleidigungen gegenüber Gott und Seinem Gesandten. Sie sind nicht trivial, da Gott der Allmächtige diese „wenigen Fehler“ nicht als trivial akzeptiert:

29:68 … Wer ist teuflischer als derjenige, der Lügen gegen Gott erdichtet?

LOMAX: Wenn die Ahadith nicht mutawatir sind, so sollte Edip bei Zeiten wissen, dass die meisten Gelehrten es sagen, dass jeder frei ist, sie abzulehnen, dennoch nicht notwendig ohne Gefährdung. Der Sachverhalt, den Edip über die Schwierigkeiten der Ahadith-Entscheidung erklärt, kann auch für die persönliche Interpretation des Koran ansetzen. Nein, der Koran macht es klar, wir können nicht Beweise außer Hand werfen, sogar nicht den Beweis eines unrechtschaffenen Mannes; wie viel weniger die Beweise von denjenigen, gegen die wir keinen Beweis der Unrechtschaffenheit oder Unachtsamkeitsmangel haben?

YÜKSEL: Erstens, könnten Sie mir bitte sagen, wie viele mutawatir (in Übereinstimmung akzeptiert) Ahadith es gibt? Was sind sie und wo sind sie? Zweitens, können sie mir einige der „meisten Gelehrten“ nennen, die meinen, dass es mir frei zu steht, die nicht-mutawatir Ahadith abzulehnen? So viel zu den Beweisen… sicher, wir können nicht die Beweise für unsere täglichen Angelegenheiten außer Acht lassen, sogar die eines unrechtschaffenen Mannes. Aber Gottes Religion hängt nicht von diesen Beweisen ab. Gott erklärte und detaillierte Seine Religion in Seinem Buch, welches als komplett, detailliert und perfekt beschrieben wird. Es enthält keinen Zweifel. Darüber hinaus versprach Gott den Koran zu schützen. Und Er tat es mit einem einzigartigen, mathematischen System, welchen Heuchler und Ungläubige nicht sehen können.

Nochmals, es gibt viele Ahadith über das Leben des Propheten, die mit einem nüchternen Verstand nicht akzeptiert werden können.

LOMAX: Ich habe Edip bereits über einige dieser Hadith eine Antwort gegeben. Natürlich habe ich persönlich Probleme mit gewissen Ahadith; Jedoch muss ich mich selber fragen, ob es nicht eher meine Sicht als der Hadith ist, welche einen Fehler enthält. Vielleicht gibt es etwas, woran ich noch nicht gedacht habe. Zum Beispiel gibt es einen Hadith, den Edip zu zitieren liebt, welcher erwähnt, Kamelurin zu trinken, von welchem Edip scheint zu glauben, dass er vor allem lächerlich ist. Beruht das auf einer wissenschaftlichen Studie der Tugenden über das Trinken von Kamelurin? Ich denke nicht. Noch erwähnt er es je, dass nomadische Leute, nicht nur Araber, öfters die Abfallprodukte ihrer Tiere essen. Also ist „kann nicht akzeptiert werden“ definitiv Kultur orientiert. Aber niemand behauptete, dass Kamelurin zu trinken nötig sei für den Muslim.

YÜKSEL: Nun, die Verordnung des Kamelurins in diesem Hadith ist das kleine Problem. Sie können sogar einige sunnitische Ärzte treffen, die darüber dozieren, dass das Kamelurin das Allheilmittel für jede Krankheit ist. Das große Problem war, dass der Prophet die Augen ausgeißelt, nachdem all ihre Hände und Beine ausgemerzt wurden, etc. Sie sind in gerissener Weise diesem Teil ausgewichen.

YÜKSEL: Geben Sie mir einen, nur einen „Hadith“, von welchem Sie glauben, dass er nötig für meine Heilung neben dem Koran ist. Wenn Sie nicht bereit sind die Notwendigkeit und die Genauigkeit eines einzelnen Hadith zu diskutieren, dann geben Sie bitte von ihrer Einladung zu Hadith und Sunna auf.

LOMAX: Edip bringt Hadith und Sunna durcheinander. Ahadith sind nur eine Quelle vieler Quellen der Sunna, andere großen Quellen sind der Koran und die Praxis der Gesellschaft. Die letztere dient dazu, beten zu lernen, nebenbei. Die Frage der Notwendigkeit der Ahadith zu beantworten, ohne tief in das ganze Konzept der Notwendigkeit einzugehen, ist unmöglich. Aber ich antworte auf diese Weise: Wenn ein Hadith eine Weisheit überbringt, notwendig für eine bestimmte Situation, und jemand kehrt dieser gegenüber den Rücken, nur weil sie ein Hadith war (und keine anderen bevorzugten Modalitäten), dann wird jemand des Fehlers schuldig, nicht richtig gehandelt zu haben. Dies könnte in der Tat in die Hölle führen. Natürlich, das Gleiche gilt für den Koran ebenso, oder sogar für die Predigten eines Christen.

YÜKSEL: Wenn Sie denken, dass jemand Unrecht hat und sogar fehlgeleitet ist aufgrund seiner Ablehnung eines Hadith und diese Person Sie mit dieser Frage herausfordert, die Sie nicht beantworten wie oben, so ist die Diskussion sinnlos. Sie haben oder konnten meiner Herausforderung nicht entgegentreten. Das Beantworten von Fragen ist kein Akt von Schreiben irrelevanter Linien nach der Frage. Bitte kommen Sie zum Punkt.

übersetzt von Kerem A.